30 Minuten für mehr Mitarbeitervertrauen by Hartmut Laufer

By Hartmut Laufer

Show description

Read or Download 30 Minuten für mehr Mitarbeitervertrauen PDF

Similar german_1 books

Klebtechnik: Klebstoffe, Anwendungen Und Verfahren

Um solide, langzeitbestandige und stoffgerechte Klebungen im industriellen oder handwerklichen Bereich herzustellen, sind sowohl gute Grundlagenkenntnisse als auch fachlich fundiertes Wissen von Noten. Die einzelnen Informationen in der vorhandenen Fachliteratur aufzuspuren, ist au? erst muhsam und zeitraubend.

Hautalterung: Grundlagen - Prävention - Therapie 2. Auflage

Das regulate der Bev? lkerung steigt und mit diesem auch der Wunsch, das gute Aussehen bis ins hohe modify zu bewahren. Die Forschung hat auf dieses mattress? rfnis reagiert und zahlreiche neue Methoden zur Hautverj? ngung aber auch Prophylaxe der Hautalterung entwickelt. Die 2. Auflage des erfolgreichen Werkes zur Hautalterung bietet einen fundierten ?

Extra info for 30 Minuten für mehr Mitarbeitervertrauen

Sample text

Sie wissen noch nicht, was sie erwartet – ihr natürliches Sicherheitsbedürfnis lässt sie vorsichtig sein. 1 Anfängliche Skepsis Führungskräfte sind bestrebt, keine vermeidbaren Risiken einzugehen und sich abzusichern. Die Folge kann sein, dass sie ihre Mitarbeiter nur innerhalb enger Grenzen nach eigenem Ermessen arbeiten lassen, ihnen die Arbeitsweise genau vorgeben sowie die Arbeiten regelmäßig und sorgfältig kontrollieren. Soll es jedoch zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit kommen, muss eine der beiden Seiten einen ersten Schritt wagen und der anderen einen Vertrauensvorschuss anbieten.

Die seit über 30 Jahren durchgeführten Befragungen weisen nach, dass Unternehmen mit steigenden Umsätzen und einem erfolgreichen Management sich meist durch eine gute interne Informationspolitik auszeichnen. Mangelhaft informierte Mitarbeiter hingegen verlieren das Vertrauen in die Führung – schwindendes Vertrauen aber bedeutet abnehmende Motivation und sinkende Produktivität. Nutzen Sie so oft wie möglich die Gelegenheit für Gespräche mit Ihren Mitarbeitern – auch außerhalb der formellen Besprechungen: bei der morgendlichen Begrüßung, beim Kantinenessen oder im Rahmen einer Jubiläumsfeier.

Nur durch einen Vertrauensvorschuss seitens eines der Beteiligten kann ein Prozess in Gang gesetzt werden, der zu einer Vertrauensbeziehung führt. 2 Das Wagnis des ersten Schritts Eine entscheidende Frage ist, wer das Risiko des ersten Schritts wagen muss – der Mitarbeiter oder sein Vorgesetzter. Es gibt zwei gute Gründe, die dafür sprechen, dass die Führungskraft den ersten Vertrauensvorschuss zu leisten hat: 37 3 3. Methoden für den Vertrauensaufbau 1. Die Verantwortung, ein leistungsförderndes und konfliktfreies Klima der Zusammenarbeit zu schaffen, liegt in erster Linie bei der Führungskraft, sie ist eine der wichtigsten Führungsaufgaben überhaupt.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 6 votes