600.000 Jahre Menschheitsgeschichte in der Mitte Europas by Sabine Gaudzinski-Windheuser;Olaf Jöris;Sabine Gaudzinski-

By Sabine Gaudzinski-Windheuser;Olaf Jöris;Sabine Gaudzinski- Windheuser

Like new paperback. Covers exhibit very minor shelf put on, differently an unblemished reproduction. (Wie neu Taschenbuch. Covers zeigen sehr geringe Lagerspuren, sonst eine makellose Kopi).

Show description

Read Online or Download 600.000 Jahre Menschheitsgeschichte in der Mitte Europas PDF

Best german_2 books

Last Minute: Psychiatrie

Sie haben das Fach bereits einmal gelernt und wollen das Wichtigste in letzter Minute vor der Prüfung wiederholen. Genau das bietet Ihnen die final Minute Reihe: - nur die Fakten, die zum Bestehen der Prüfung notwendig sind - Farbkodierung: Gewichtung nach IMPP-Häufigkeit - Einteilung in schnell schaffbare Lerneinheiten - Kurzes Onlinetraining für die mündliche Prüfung mit typischen Fragen und Antworten.

Seelische Gesundheit im Langzeitverlauf - Die Mannheimer Kohortenstudie: Ein 25-Jahres-Follow-up

Die Mannheimer Kohortenstudie ist eine der aufw? ndigsten Untersuchungen zu Ursachen und Prognosen psychischer Erkrankungen weltweit. six hundred Mannheimer der Jahrg? nge 1935, 1945 und 1955 wurden ? ber viele Jahre hinweg begleitet und untersucht. Der Band stellt die Ergebnisse der drei Jahrzehnte w? hrenden, weltweit einzigartigen L?

Extra resources for 600.000 Jahre Menschheitsgeschichte in der Mitte Europas

Example text

Eine Besonderheit ist der Fund von 110 Geweihstangen des Rothirsches, deren Anhäufung bis heute Rätsel aufgibt. 23 Der ›Tönchesberg‹-Vulkan. Wer sammelt Geweihe? Die Funde großer Ansammlungen von Geweihabwurfstangen des Rothirsches am Tönchesberg und am Plaidter Hummerich geben Rätsel auf. Von nordamerikanischen Indianern aufgetürmte Geweihstangen, die der Neuwieder Forschungsreisende Maximilian Prinz zu Wied in den 1830erJahren am oberen Missouri vorfand. Allein vom Tönchesberg stammen die fossilen Reste von mindestens 110 Geweihstangen.

In einer wohl im Winter bewohnten Gönnersdorfer Behausung fanden sich die Reste von mehr als 30 Eisfüchsen sowie 7 Schneehasen. Schneeeule wurden auch große Wasservögel wie Schwan und Gans erlegt. Die großen und ertragreichen Fischarten Lachs und Meerforelle dominierten den Fischfang in Andernach. Die bis zu 1 m langen Fische wurden vermutlich auf ihren Wanderungen zu den Laichplätzen abgepasst. Der Vogelfang zielte, außer auf das Fleisch der Vögel, auch auf ihre Federn und Krallen ab, die sich als Schmuck verwenden ließen.

In einer wohl im Winter bewohnten Gönnersdorfer Behausung fanden sich die Reste von mehr als 30 Eisfüchsen sowie 7 Schneehasen. Schneeeule wurden auch große Wasservögel wie Schwan und Gans erlegt. Die großen und ertragreichen Fischarten Lachs und Meerforelle dominierten den Fischfang in Andernach. Die bis zu 1 m langen Fische wurden vermutlich auf ihren Wanderungen zu den Laichplätzen abgepasst. Der Vogelfang zielte, außer auf das Fleisch der Vögel, auch auf ihre Federn und Krallen ab, die sich als Schmuck verwenden ließen.

Download PDF sample

Rated 4.72 of 5 – based on 25 votes