Allocortex by Dr. Heinz Stephan (auth.), Dr. Heinz Stephan (eds.)

By Dr. Heinz Stephan (auth.), Dr. Heinz Stephan (eds.)

Show description

Read or Download Allocortex PDF

Similar german_12 books

Klimawandel: Konfliktmanagement für Physio- und Ergotherapeuten

Konflikte aus- nicht ertragenWo Menschen zusammenarbeiten liegen Konflikte in der Luft – oder werden bereits offen ausgetragen. Die permanenten Veränderungen im Gesundheitswesen, neue Abrechnungsregularien, vermehrte Dokumentationspflicht, Personalknappheit und die hohe Verantwortung üben auf Physio- und Ergotherapeuten einen zusätzlichen Druck aus, der über latente oder manifeste Konflikte ausgetragen wird.

Additional info for Allocortex

Sample text

Das Vorhandensein einer zellarmen Oberflachenschicht (Molekular- oder Zonalschicht), die nach POLIAKOV (1961) phylogenetisch und ontogenetisch sehr friih auftritt und nach ROSE (1926) die stabilste Rindenschicht darstellt. Eine Zonalschicht findet sich allerdings nicht im Bulbus olfactorius, weil auf dessen Oberflache die (hirnfremde) Schicht olfactorischer Nervenfasern aufgelagert ist. 693) faBt den Bulbus olfactorius als eigentiimlich umgestalteten Teil der Hirnrinde auf, bei dem die von au Ben zutretenden Fila olfactoria die Stelle der Zonalschicht einnehmen sollen.

2. Es gibt zwischen der prapiriformen Rinde einerseits und der Regio retrobulbaris und periamygdalaris andererseits tJbergange, die eine klare Grenzziehung erschweren, und die es kaum V'ertretbar erscheinen lassen, die eine Struktur als cortical, die andere als nichtcortical anzusprechen. Diese Schwierigkeiten lassen sich nicht durch eine strengere Definition des Begriffes "Cortex" beheben. Letzteres gilt auch fUr die Phylogenese, in der sich ja die corticalen Strukturen aus nichtcorticalen, periV'entrikularen Zellmassen entwickeln.

Aber auch bei Anerkennung dieser Einschrankung (die Scharfe der Gliederung betreffend) k6nnte die zeitlich verschiedene Markreifung, auf die SPATZ (1962, 1966) als das "Prinzip der Heterochronie der Teile" immer wieder hingewiesen hat, fUr die Grundgliederung des Cortex von wesentlicher Bedeutung sein. Die Erwartung, 32) BRAAK (1972a, b) hat neuerdings mit gutem Erfolg eine Pigmentarchitektonik eingefiihrt (DarsteJlung der Neurolipofuscine), die in Details der Cytoarchitektonik iiberJegen ist (s.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 46 votes