Alt und gesund? by Friedrich Wilhelm Schwartz

By Friedrich Wilhelm Schwartz

Show description

Read or Download Alt und gesund? PDF

Similar german_1 books

Klebtechnik: Klebstoffe, Anwendungen Und Verfahren

Um solide, langzeitbestandige und stoffgerechte Klebungen im industriellen oder handwerklichen Bereich herzustellen, sind sowohl gute Grundlagenkenntnisse als auch fachlich fundiertes Wissen von Noten. Die einzelnen Informationen in der vorhandenen Fachliteratur aufzuspuren, ist au? erst muhsam und zeitraubend.

Hautalterung: Grundlagen - Prävention - Therapie 2. Auflage

Das regulate der Bev? lkerung steigt und mit diesem auch der Wunsch, das gute Aussehen bis ins hohe adjust zu bewahren. Die Forschung hat auf dieses mattress? rfnis reagiert und zahlreiche neue Methoden zur Hautverj? ngung aber auch Prophylaxe der Hautalterung entwickelt. Die 2. Auflage des erfolgreichen Werkes zur Hautalterung bietet einen fundierten ?

Extra resources for Alt und gesund?

Example text

Nach Maxwell und Sullivan (1980) verbessert sich dieses bei Primararzten mit zunehmender Niederlassungszeit. Relativ haufig wurde die Einstellung zu alteren Menschen und Alter bei Medizinstudenten untersucht. Adelman und Albert (1987) werteten die Literatur von 1975 bis 1987 aus und stellten sie in einem Ubersichtsartikel dar. Die Einstellung der Studenten war nicht generell negativ. Positivere Einstellungen waren zu fmden, wenn sie mehr tiber Altersfakten wussten, praktische Erfahrung im Umgang mit kranken und gesunden Alteren innerhalb des Studiums sammelten und die Absicht hatten, Praktischer Arzt zu werden.

Auch das institutionelle Setting beeinflusst das Altersbild. So weisen Pflegekrafte in geriatrischen und rehabilitativen Einrichtungen positivere Einstellungen auf als Pflegekrafte in unspezifischen Einrichtungen (Weber et al. 1997). Eine positive Einstellung gegentiber Alteren sinkt mit dem Gesundheitszustand der Alteren. Dabei stellt eine hohe Selbstwirksamkeit der Pflegekrafte einen signifikanten Einflussfaktor bei der positiven Bewertung von gesunden, korperlich kranken und an Alzheimer erkrankten Alteren dar (Kercher et al.

In unserem Kontext lasst sich dies folgendermaBen konkretisieren (vgl. auch Abbildung 4-1): Abbildung 4-1: Altersbilder im Kontext Soziale Gerontologie und Gesundheitswissenschaften Medizin Rehabilitationswissenschaft Pflege Sozialwissenschaften Soziologie Gesundheitpsycho logic Sozialmedizin New Public Health Pravention Behandlung Medien Altersbilder als soziale Reprasentationen Handlungsweisen Lebensweisen Lebensstile Lebenswelten Alltagswissen Definitionswissen Funktionswissen Reflexionswissen Folgewissen Alltag 57 Aus dem wissenschafllichen und sozial- bzw.

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 48 votes