Andrologie: Grundlagen und Klinik der reproduktiven by Eberhard Nieschlag, Hermann M. Behre, Susan Nieschlag

By Eberhard Nieschlag, Hermann M. Behre, Susan Nieschlag

Show description

Read Online or Download Andrologie: Grundlagen und Klinik der reproduktiven Gesundheit des Mannes 3. Auflage PDF

Similar german_1 books

Klebtechnik: Klebstoffe, Anwendungen Und Verfahren

Um solide, langzeitbestandige und stoffgerechte Klebungen im industriellen oder handwerklichen Bereich herzustellen, sind sowohl gute Grundlagenkenntnisse als auch fachlich fundiertes Wissen von Noten. Die einzelnen Informationen in der vorhandenen Fachliteratur aufzuspuren, ist au? erst muhsam und zeitraubend.

Hautalterung: Grundlagen - Prävention - Therapie 2. Auflage

Das regulate der Bev? lkerung steigt und mit diesem auch der Wunsch, das gute Aussehen bis ins hohe modify zu bewahren. Die Forschung hat auf dieses mattress? rfnis reagiert und zahlreiche neue Methoden zur Hautverj? ngung aber auch Prophylaxe der Hautalterung entwickelt. Die 2. Auflage des erfolgreichen Werkes zur Hautalterung bietet einen fundierten ?

Extra resources for Andrologie: Grundlagen und Klinik der reproduktiven Gesundheit des Mannes 3. Auflage

Sample text

Letztendlich spielt die bessere Erziehung und sexuelle Aufklärung der Patienten eine entscheidende Rolle, so dass die Paare sich jetzt weniger in ihr Schicksal fügen, sondern aktiv nach Lösungen und ärztlicher Hilfe suchen. Der Anteil der Paare, die medizinische Betreuung wegen ihrer Infertilität suchen, wird mit 4–17% angegeben. Schließlich bleiben 3–4% aller Paare am Ende ihrer reproduktiven Lebenphase ungewollt kinderlos (Templeton 1992). Da bei der Hälfte der Paare mit ungewollter Kinderlosigkeit auch Ursachen auf seiten des Mannes gefunden werden, muss davon ausgegangen werden, dass etwa 7% aller Männer im Laufe ihres Lebens mit dem Problem einer Störung ihrer Zeugungsfähigkeit konfrontiert werden.

Im Vergleich dazu liegen diese Werte für Makaken bei etwa 22 bzw. 2,7 (Zhengwei et al. 1997; 1998b). Neuere Untersuchungen mittels Durchflusszytometrie zeigen jedoch, dass die testikulären Zellzahlen pro Gewichtseinheit bei Primaten sehr ähnlich sind und dass damit die Hodengröße letztlich die Zahl der insgesamt produzierten Keimzellen bestimmt (Luetjens et al. 2005). Welche Faktoren steuern das Proliferationsmuster der Sertoli-Zellen und damit die Hodengröße des Erwachsenen? Stereologische Untersuchungen lassen vermuten, dass die Zahl der Sertoli-Zellen beim Menschen bis zum 15.

Kumulative Schwangerschaftsraten über einen zweijährigen Beobachtungszeitraum bei zwei Kollektiven diagnostizierter, aber unbehandelter Paare in Zentren der primären Versorgung (Walcheren) und der tertiären Versorgung (CITES: Canadian Infertility Therapy Evaluation Study). Es werden nur die Schwangerschaften aufgenommen, die mit einer Lebendgeburt endeten (nach Snick et al. 1997) merhin noch 20% Schwangerschaften (Canadian Infertility Therapy Evaluation Study, Collins et al. 1995). Die Zahlen zeigen, dass die Selektion der Paare eine wichtige Rolle spielt, dass aber auch in einem Spezialzentrum immer noch mit spontanen Schwangerschaften gerechnet werden muss.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 16 votes