Arbeits- und Dienstrecht der Krankenhausärzte von A–Z by Dr. Hans-Dieter Lippert, Dr. Bernd-Rüdiger Kern (auth.)

By Dr. Hans-Dieter Lippert, Dr. Bernd-Rüdiger Kern (auth.)

]ber ninety 000 angestellte und beamtete [rzte arbeiten in Deutschland in Krankenh{usern unterschiedlicher Tr{ger. Entsprechend vielgestaltig sind ihre Dienst- und Arbeitsbedingungen. Weder Vorschriften noch arbeits- und dienstrechtliche Probleme sind bisher zusammenfassend dargestellt worden. Hier will das Lexikon Abhilfe schaffen. Von A bis Z - "[rztliche Approbation" bis "Zusatzbezeichnung" - soll es dem Krankenhausarzt schnelle und verst{ndliche Antwort auf seine Statusfragen geben. Die enge organisatorische Verzahnung zwischen {rztlichem und nicht{rztlichem Bereich macht es auch zum Ratgeber nicht{rztlichen Personals. Die gro~e Nachfrage hat Autoren und Verlag zu einer 2. unver{nderten Auflage bewogen.

Show description

Read or Download Arbeits- und Dienstrecht der Krankenhausärzte von A–Z PDF

Similar german_12 books

Klimawandel: Konfliktmanagement für Physio- und Ergotherapeuten

Konflikte aus- nicht ertragenWo Menschen zusammenarbeiten liegen Konflikte in der Luft – oder werden bereits offen ausgetragen. Die permanenten Veränderungen im Gesundheitswesen, neue Abrechnungsregularien, vermehrte Dokumentationspflicht, Personalknappheit und die hohe Verantwortung üben auf Physio- und Ergotherapeuten einen zusätzlichen Druck aus, der über latente oder manifeste Konflikte ausgetragen wird.

Additional resources for Arbeits- und Dienstrecht der Krankenhausärzte von A–Z

Example text

Der Arzt hat ggf. mit dem Patienten dessen berufliche Zukunft - einen eventuellen Berufswechsel - oder Rehabilitationsmöglichkeiten (wie, wann, wo) zu besprechen; auch der nachdrückliche Hinweis, in Zukunft das Autofahren, Fliegen oder Ausüben bestimmter Sportarten zu unterlassen, kann unter diesem Gesichtspunkt ärztliche Pflicht sein. (Ke) Literatur Kern/Laufs (1983) Die ärztliche Aufklärungspflicht Rieger (1984) Lexikon des Arztrechts, Rdn. 253 ff. Beamtenverhältnis 71 72 73 74 75 76 77 78 21 BeamtenverhäItnis -> Leitende wie -> nachgeordnete Ärzte können sowohl in einem pr ivatrechtlichen Dienstverhältnis aufgrund eines -> Dienstvertrages, aber auch im Beamtenverhältnis beschäftigt werden.

Ob das Nebentätigkeitsbegrenzungsgesetz mit seiner arbeitsmarktpolitischen Komponente die Grenzen des gesetzgeberischen Gestaltungsspielraumes zumindest im Bereich der Hochschulklinika nicht überschreitet, ist bereits im Anhörungsverfahren zum Gesetzentwurf lebhaft umstritten gewesen. Dies deshalb, weil im Krankenhausbereich innerhalb und außerhalb der Hochschulklinika die arbeitsmarktpolitische Komponente nicht verwirklicht werden kann. Auch die Einschränkung des ambulanten Bereiches in Einrichtungen der Hochschulklinika ist nur sehr eingeschränkt möglich, weil die Krankheitsbilder der Patienten für die Erfüllung der Aufgabe der Universitätsklinika als Lehrstätte erforderlich sind.

B. Universitätsklinika). Eine Weigerung kommt nur nach den Vorschriften der Strafprozeßordnung über das -+ Zeugnisverweigerungsrecht in Betracht. Auch diese Tätigkeit wurde bisher als -+ Gutachten gewertet und wird daher dem -+ Nebentätigkeitsbereich des Krankenhausarztes zugeordnet mit der Folge, daß dafür gesondert liquidiert werden konnte. Nach einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg ist die Blutentnahme und die Erstellung des Untersuchungsberichtes nunmehr ebenfalls als ärztliche Bescheinigung anzusehen, so daß eine gesonderte Liquidation entfällt.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 14 votes