Beiträge zur Morphologie der Weiblichen Geschlechtsorgane by Max Küpfer (auth.)

By Max Küpfer (auth.)

Show description

Read Online or Download Beiträge zur Morphologie der Weiblichen Geschlechtsorgane bei den Säugetieren: Der normale Turnus in der Aus- und Rückbildung gelber Körper am Ovarium des unträchtigen domestizierten Rindes (Bos taurus L.), nebst einigen Bemerkungen über das morphologisch PDF

Similar german_12 books

Klimawandel: Konfliktmanagement für Physio- und Ergotherapeuten

Konflikte aus- nicht ertragenWo Menschen zusammenarbeiten liegen Konflikte in der Luft – oder werden bereits offen ausgetragen. Die permanenten Veränderungen im Gesundheitswesen, neue Abrechnungsregularien, vermehrte Dokumentationspflicht, Personalknappheit und die hohe Verantwortung üben auf Physio- und Ergotherapeuten einen zusätzlichen Druck aus, der über latente oder manifeste Konflikte ausgetragen wird.

Additional info for Beiträge zur Morphologie der Weiblichen Geschlechtsorgane bei den Säugetieren: Der normale Turnus in der Aus- und Rückbildung gelber Körper am Ovarium des unträchtigen domestizierten Rindes (Bos taurus L.), nebst einigen Bemerkungen über das morphologisch

Example text

Für gewöhnlich findet zur Brunstzeit die Ovulation am Eierstocke statt, und es erfolgt zur Abgabezeit des Eies, also zur Aufbruchzeit des Follikels, die Brunst. Die Frage, ob die Ovulation zu Anfang oder zu Ende der Brunst statthat, *) vermögen wir auf Grund unserer Beobachtungen und an Hand der uns eingegangenen, die Vorgeschichte der Tiere berührenden Dokumente nicht endgültig zu entscheiden. Wir besitzen Angahen, die smvohl zugunsten der einen als auch zugunsten der andern Version sprechen. Wir möchten unsererseits vielmehr betonen, dass der individuell so verschiedenartige Verlauf der Brunst zug uns t end e rAu f f ass u n g spricht, Brunst und Ovulation seien in ihrer zeitlichen Folge nie h tin ein a 11 gern ein g ü I t i g e s S ehe m a hin ein z u z w ä n gen.

Lut. III) sind jedoch auf beide Ovarien verteilt. lut. F, Fig. lut. 6). Das Verhalten beider lässt auf eine gleichartige Entwicklung schliessen. Die letzte Brunst erfolgte nach Aussage des Besitzers ani 25. Februar 1918. Die Schlachtung fand statt am 5. März 1918. Als relatives Alter ergibt sich ein Zeitmass von 8 Tagen. c) Fall bez. A Oll, Fig. 1, 2, 3 u. 4, Taf. XVIII, Fall c ist ähnlich Fall a. lut. III ) haben sich jedoch nicht am linken, sondern am rechten Ovarium (Fig. 1 u. Fig. 2) ausgebildet.

März 1918. Als relatives Alter ergibt sich ein Zeitmass von 8 Tagen. c) Fall bez. A Oll, Fig. 1, 2, 3 u. 4, Taf. XVIII, Fall c ist ähnlich Fall a. lut. III ) haben sich jedoch nicht am linken, sondern am rechten Ovarium (Fig. 1 u. Fig. 2) ausgebildet. Ferner haben im vorliegenden Fall beide gelben Körper ihre maximale Entwicklung bereits überschritten; sie befinden sich in einer Phase der Rückbildung. (Schätzungsweise handelt es sich um zirka 15 tägige Rückbildungsstadien). Gleichwohl zeigen beide denselben Grad der Differenzierung: nicht nur die Ausbildung, auch die Rückbildung hält an einem Gelbkörperpaar gleichen Schritt.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 43 votes