Berufliche Sozialisation von Bankkaufleuten: Eine berufs- by Ute Grabowski

By Ute Grabowski

Ute Grabowski untersucht die Identifikation mit dem Projekt ? Beruf? , d.h. der passenden Zusammenfügung der eigenen Persönlichkeit mit den Interesseninhalten des Berufes exemplarisch anhand des Berufsbildes Bankkaufmann/frau.

Show description

Read or Download Berufliche Sozialisation von Bankkaufleuten: Eine berufs- und eignungspsychologische Studie PDF

Similar education books

Office 2010 All-in-One For Dummies (For Dummies (Computer/Tech))

The top publication on Microsoft workplace, now absolutely up-to-date for workplace 2010 Microsoft workplace, the world's top productiveness suite, has been up-to-date with new instruments. Veteran place of work clients in addition to newbies will want the excellent info during this bestselling All-in-One consultant. With a self-contained minibook dedicated to each one place of work software plus minibooks on how workplace works jointly and the way you could extend its usefulness, workplace 2010 All-in-One For Dummies will get you in control and solutions the questions you should have down the line.

The Success Principles: How to Get From Where You Are to Where You Want to Be

If there is somebody certified to jot down a self-help ebook on luck, it really is Jack Canfield, who is labored his method from scraping by way of as a instructor to conserving a Guinness global checklist for having seven books at the same time at the big apple instances® top dealers checklist. As a coauthor of the chook Soup for the Soul® sequence, he is offered greater than eighty million books, and now lives ''in a gorgeous California estate'' together with his days of eating on spaghetti and tomato paste lengthy at the back of him.

Actively Seeking Inclusion: Pupils with Special Needs in Mainstream Schools (Studies in Inclusive Education Series)

Utilizing the money owed of mainstream scholars and students with SEN, the writer explores the students' identities and reports in terms of one another. particularly, mainstream scholars usually functionality as "deciders" in regards to the inclusion of students with distinct academic wishes. The learn additionally indicates how the students with SEN actively problem those judgements and search to steer perceptions of themselves and their inclusion reviews during the "practices of self".

Didactics of Mathematics as a Scientific Discipline (Mathematics Education Library)

Didactics of arithmetic as a systematic self-discipline describes the cutting-edge in a brand new department of technological know-how. beginning from a normal standpoint at the didactics of arithmetic, the 30 unique contributions to the booklet, drawn from 10 various nations, cross directly to establish convinced subdisciplines and recommend an total constitution or `topology' of the sector.

Additional resources for Berufliche Sozialisation von Bankkaufleuten: Eine berufs- und eignungspsychologische Studie

Example text

29 Ohne Theorie und ohne Kenntnis über Erfahrungen und Wahrnehmungen der zugrundeliegenden Personengruppen kommt die faktorenanalytische Skalenkonstruktion aus. Unter der Voraussetzung, dass die zugrundeliegende Stichprobe von Personen und Items repräsentativ ist, werden mit Hilfe der Korrelationen zwischen den Antworten auf die verschiedenen Items die zu den jeweiligen Dimensionen gehörenden Items bestimmt. Die Items innerhalb einer Dimension korrelieren untereinander hoch, mit anderen Aufgaben dagegen niedrig.

Fragebögen lassen sich klassifizieren hinsichtlich: — dem Grad der Standardisierung (nicht bzw. 31 Bei sorgfältiger Konstruktion der Skalen kann eine hohe Reliabilität in der Konsistenzanalyse erreicht werden, wobei die Werte für faktorenanalytische Skalen vergleichsweise höher liegen als bei kriteriumsorientierten Skalen. Zu den wichtigsten Fehlerquellen bei der Beantwortung von Fragebögen gehören: — absichtliche Verstellung, — Soziale Erwünschtheit und — Ja-Sage-Bereitschaft. Die gegebenen Antworten können aber auch von der Anzahl der Items innerhalb eines Fragbogens bzw.

Personen mit einem niedrigen Wert an Verträglichkeit sind dagegen eher antagonistisch, egozentrisch, misstrauisch, skeptisch und unkooperativ. h. die Art der Selbstkontrolle, die sich auf den aktiven Planungsprozess sowie die Organisation und Durchführung von Aufgaben bezieht. Personen mit hohen Punktwerten geben häufiger an, sie seien zielstrebig, ehrlich, fleißig, ausdauernd, systematisch, willensstark, diszipliniert, zuverlässig, pünktlich, ordentlich und sehr genau. Personen mit niedrigen Punktwerten beschreiben sich selbst als nachlässig, gleichgültig und unbeständig.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 7 votes