Bewertungstheoretische Grundlagen der Leasingfinanzierung: by Claudia Fink

By Claudia Fink

Leasing als Finanzierungsmöglichkeit wirft die unterschiedlichsten Problemkreise auf. Rechtliche und bewertungstheoretische Usancen der jeweiligen Volkswirtschaft erschweren die Entscheidungsfindung in erheblichem Maße. Darüber hinaus ergibt sich ein vergleichsweise hoher Komplexitätsgrad bei der Bewertung von Leasingverträgen. Ausgehend von den in Österreich geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen nimmt Claudia Fink eine Systematisierung der Leasingverträge vor. Die drei wesentlichen Elemente des Leasing - wer least was once von wem - stehen dabei im Vordergrund der Betrachtungen. Anschließend erfolgt eine Gegenüberstellung zum „traditionellen“ Kreditkauf und in weiterer Folge eine Betrachtung der in Deutschland geltenden und in Österreich zulässigen steuerrechtlichen Linearisierungsvorschriften, welche bei bestimmten Konstellationen die Steuerarbitrage ermöglichen. Die Bewertung von Leasingverträgen wird anhand der Martingal-Theorie vorgenommen.

Show description

Read Online or Download Bewertungstheoretische Grundlagen der Leasingfinanzierung: Rechtliche Rahmenbedingungen in Österreich PDF

Similar german_12 books

Klimawandel: Konfliktmanagement für Physio- und Ergotherapeuten

Konflikte aus- nicht ertragenWo Menschen zusammenarbeiten liegen Konflikte in der Luft – oder werden bereits offen ausgetragen. Die permanenten Veränderungen im Gesundheitswesen, neue Abrechnungsregularien, vermehrte Dokumentationspflicht, Personalknappheit und die hohe Verantwortung üben auf Physio- und Ergotherapeuten einen zusätzlichen Druck aus, der über latente oder manifeste Konflikte ausgetragen wird.

Extra info for Bewertungstheoretische Grundlagen der Leasingfinanzierung: Rechtliche Rahmenbedingungen in Österreich

Sample text

Diese (scheinbar) zusätzlichen Leasingvarianten stellen eine auf die Anzahl von Objekten bezogene Variante von Leasinggeschäften dar. Dabei werden beim Equipmentleasing nur einzelne Wirtschaftsgüter von der Leasinggesellschaft bereitgestellt. Beim Plant-Leasing hingegen umfaßt der Leasingvertrag größere Gruppen von Leasingobjekten oder es werden gesamte Anlagen (iSv Investitionsprogrammen) verleast Somit sind diese entweder dem Mobilien- oder Immobilien-Leasing zuzuordnen. B. Maschinen, Flugzeuge, Büromöbel bzw.

Vertragsorientierte Betrachtungsweise Die Grundlage dieses Gliederungkriteriums bilden einerseits die im Vertrag festgelegte Leasingdauer ( = Grundmietzeit6) und andererseits bestimmte Zusatzklauseln, die einen verpflichtenden oder einen nicht verpflichtenden Charakter aufweisen können. 1. Vertragsdauer Je nach dem, ob das Wirtschaftsgut im Vergleich zu seiner (wirtschaftlichen) Nutzungsdauer kurz- bis mittelfristig oder langfristig geleast werden soll, unterscheidet man zwischen: - Operale Leasing (bzw.

B. US Dollar) zu begleichen sind. Auf die Probleme des Paritätsänderungsrisikos wird im Rahmen dieser Arbeit jedoch nicht eingegangen. 7) Anzumerken ist, daß die Bonitätsprüfung scheinbar weniger streng ist als bei einem Kredit- bzw. Darlehensansuchen. Dies begründet sich dadurch, daß die Leasinggesellschaft im Konkursfall ein Aussonderungsrecht besitzt und den Leasinggegenstand im allgemeinen leichter verwerten kann als beispielsweise eine Bank. 26 Grundlagen der Leasingfinanzierung Von privatem Leasing (Konsumentenleasing) spricht man, wenn der Leasinggegenstand von privaten Haushalten (natürlichen Personen) genützt wird.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 34 votes