Gewalt und Gewaltverzicht. Studien zur abendländischen by Wolfgang Lienemann

By Wolfgang Lienemann

Show description

Read Online or Download Gewalt und Gewaltverzicht. Studien zur abendländischen Vorgeschichte der gegenwärtigen Wahrnehmung von Gewalt PDF

Best german_2 books

Last Minute: Psychiatrie

Sie haben das Fach bereits einmal gelernt und wollen das Wichtigste in letzter Minute vor der Prüfung wiederholen. Genau das bietet Ihnen die final Minute Reihe: - nur die Fakten, die zum Bestehen der Prüfung notwendig sind - Farbkodierung: Gewichtung nach IMPP-Häufigkeit - Einteilung in schnell schaffbare Lerneinheiten - Kurzes Onlinetraining für die mündliche Prüfung mit typischen Fragen und Antworten.

Seelische Gesundheit im Langzeitverlauf - Die Mannheimer Kohortenstudie: Ein 25-Jahres-Follow-up

Die Mannheimer Kohortenstudie ist eine der aufw? ndigsten Untersuchungen zu Ursachen und Prognosen psychischer Erkrankungen weltweit. six hundred Mannheimer der Jahrg? nge 1935, 1945 und 1955 wurden ? ber viele Jahre hinweg begleitet und untersucht. Der Band stellt die Ergebnisse der drei Jahrzehnte w? hrenden, weltweit einzigartigen L?

Additional resources for Gewalt und Gewaltverzicht. Studien zur abendländischen Vorgeschichte der gegenwärtigen Wahrnehmung von Gewalt

Example text

Verdacht einer häretischen "Soziologisierunge der Theologie«: Das Recht der Subjektivität im Prozeß der Vergesdlschaftung, in: H. G. -N. Janowski / A. Schmidt, Theologie und Soziologie, Stuttgart-Berlin-Köln-Mainz 1970, 9--49 (16). - Wollte man einmal probeweise und spekulativ diese Diskrepanz zwischen Soziologisierungs-Verdacht und selbstverständlicher Verwendung geradezu sozialontologischet Grundbegriffe (Gesellschaft, Kommunikation, der Andere) in die Alte Kirche zurückprojizieren, so ließe sich viel,1eicht folgende These erhärten: während es möglich war, die antike Ontologie in ihren Grundlagen und mitsamt ihren kosmologischen Konsequenzen auf der Basis des biblischen Schöpfungsglaubens einer radikalen - und offensiven - Kritik zu unterwerfen (man denke nur an den Topos der aeterrutas mundi; vgl.

In der übersetzung dieses Fragments bei F. Recht« wiedergegeben. Mir scheint, die Wasmuthsche übersetzung trägt besser der nominalistischen Skepsis des zweiten Teils des Fragments Rechnung. Vgl. auch fr. « Pascal kommt mithin, wie wir sehen werden, in der resignativen Skepsis dem Thomas Hobbes ganz nahe. 32 Bewußtsein von der Bedeutungsbreite des Redens von Gewalt in ihrer konstitutiven Widersprüchlichkeitll zu erhalten geholfen hat. Auch die Jahrhunderte vor Pascal wußten, daß die Einheit von Recht und Gewalt, in der diese ausschließlich jenem dient, durch Lüge und Trug bedroht bleibt, denn die rechtserhaltende Gewalt unterliegt der Versuchung, Recht zu vernichten und zu setzen12.

Luhmann, Weltzeit und Systemgeschichte. über Beziehungen zwischen Zeithorizonten und sozialen Strukturen gesellschaftlicher Systeme, in: P. Chr. ), Soziologie und 'Sozialgeschichte (KZSS-Sonderheft 16/1972), Opladen, 81-115 (bes. ). Die Arbeiten sind wieder abgedruckt in den oben, Anm. 30 bzw. 12, genannten Aufsatzbänden, 49 Die nicht Monopol der arbeitsteilig spezialisierten Dogmatiker sein kann! uDogmatische< Exegese? Sie ist das nur insofern, als sie ein Dogma ablehnt, das ihr diese Erwartung [sc.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 3 votes