Klebtechnik: Klebstoffe, Anwendungen Und Verfahren by Walter Brockmann

By Walter Brockmann

Um solide, langzeitbestandige und stoffgerechte Klebungen im industriellen oder handwerklichen Bereich herzustellen, sind sowohl gute Grundlagenkenntnisse als auch fachlich fundiertes Wissen von Noten. Die einzelnen Informationen in der vorhandenen Fachliteratur aufzuspuren, ist au?erst muhsam und zeitraubend.

Das vorliegende Handbuch - geschrieben von Spezialisten verschiedener Fachbereiche in Forschung und Industrie - vermittelt das vollstandige klebtechnische Wissen in kompakter und ubersichtlicher shape: Neben klassischen Gebieten wie Adhasion, Chemie und charakteristischem Verhalten von Klebstoffen und Klebverbindungen werden insbesondere auch aktuelle praxisrelevante Fragestellungen und die sehr verschiedenartigen Anwendungsmoglichkeiten des Klebens umfassend behandelt - erstmalig in der Literatur.

Show description

Read Online or Download Klebtechnik: Klebstoffe, Anwendungen Und Verfahren PDF

Best german_1 books

Klebtechnik: Klebstoffe, Anwendungen Und Verfahren

Um solide, langzeitbestandige und stoffgerechte Klebungen im industriellen oder handwerklichen Bereich herzustellen, sind sowohl gute Grundlagenkenntnisse als auch fachlich fundiertes Wissen von Noten. Die einzelnen Informationen in der vorhandenen Fachliteratur aufzuspuren, ist au? erst muhsam und zeitraubend.

Hautalterung: Grundlagen - Prävention - Therapie 2. Auflage

Das regulate der Bev? lkerung steigt und mit diesem auch der Wunsch, das gute Aussehen bis ins hohe adjust zu bewahren. Die Forschung hat auf dieses mattress? rfnis reagiert und zahlreiche neue Methoden zur Hautverj? ngung aber auch Prophylaxe der Hautalterung entwickelt. Die 2. Auflage des erfolgreichen Werkes zur Hautalterung bietet einen fundierten ?

Additional resources for Klebtechnik: Klebstoffe, Anwendungen Und Verfahren

Sample text

Der so genannte »Adhäsionsbruch« verläuft fast immer im von der Entstehung der Adhäsion beeinf lussten grenzschichtnahen Bereich des Fügeteils oder des Klebstoffs. 29 30 3 Adhäsion Die mikroskopische Rauheit der Fügeteiloberf läche hat praktisch keinen Einf luss auf die Qualität der Adhäsion. Nanostrukturen oder -morphologien auf den Fügeteilen können die Qualität der Adhäsion verbessern. Die Ursachen dafür sind noch nicht genau bekannt. 31 4 Übersicht über Klebstoffe und Primer Eine systematische Übersicht über die verfügbaren Klebstoffe bezüglich ihrer Eigenschaften, vor allem der technischen Leistungsfähigkeit und Verarbeitbarkeit, die den potenziellen Anwender in erster Linie interessiert, existiert bis heute leider nicht.

Die Eigenschaften einer mehr oder weniger viskosen Flüssigkeit, um sich den Unebenheiten der Fügeoberf lächen bis auf molekulare Dimensionen (Nanometerbereich) annähern zu können und so einen Stoffschluss mit den starren Fügeteiloberf lächen zu ermöglichen. In der Klebschicht soll der Klebstoff später eine so geringe molekulare Beweglichkeit haben, dass er Zug-, Scher- und Schälkräfte übertragen kann, dass er sich also im technischen Sinne wie ein Festkörper verhält. In den folgenden Abschnitten wurden die wichtigsten Klebsysteme nach den Verfestigungsmechanismen (oder auch »Härtungsmechanismen«) geordnet beschrieben.

Aluminiumoxide sind im schwach sauren Bereich gegen Hydratation relativ stabil. So fördert die schwache Acidität auch ausgehärteter Phenolharzklebstoffe neben der Chelatkomplexfähigkeit die Stabilität im Verbund im Sinne einer Verbesserung der Widerstandsfähigkeit der Oxide. Ähnliches ist von Eisenoxiden zu berichten, die im alkalischen Bereich von pH 10–11 sehr hydratationsstabil sind. Dies ist die Ursache dafür, dass die Adhäsion des Betons an Moniereisen so lange widerstandsfähig ist, wie kein saurer Regen in das System eindringt und den pH-Wert unter 10 oder 9,5 verschiebt; in diesem Bereich hydratisiert das Oxid leicht, was die Adhäsion zerstört.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 36 votes