Klimatologie im Dienste der Medizin by Prof. Dr. C. Dorno (auth.)

By Prof. Dr. C. Dorno (auth.)

Show description

Read Online or Download Klimatologie im Dienste der Medizin PDF

Similar german_8 books

Identitätspsychologie

Dieses Werk dient der persönlichen und der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Identität und Identitätsentwicklung. was once ist Identität? Wie läßt sich dieser ewige, aber schillernde Modebegriff aus der Sicht der Psychologie genauer bestimmen? Welche psychischen Abläufe bestimmen die Identitätserlebnisse von Menschen?

Extra info for Klimatologie im Dienste der Medizin

Example text

Zunachst ein Ver. gleich der mittaglichen Ortshelligkeit von Kiel und Davos. Davos hat mittags im tiefen Winter . die 6 fache Helligkeit von Kiel hochsten Sommer. 8 " Jahresmittel . . 5 " Das Hochgebirge hat also: 1. eine sehr viel hellere Beleuchtung als die Ebene, 2. eine sehr viel giinstigere Verteilung dieser Helligkeit iiber das Jahr. 9 im Monatsmittel . " Monatsmaximum . 9 Monatsminimum . 6 " absoluten Maximum und Minimum . . 0 die extremen Schwankungen sind also in Kiel etwa 7 mal so groB als in Davos.

A / haben, weil die Strahlen in das :9 Y: ::: Wasser tiefer eindringen; wir sahen 1< \ ferner, daB das Angstrom-Instrul'-. m ment von dem amerikanischen i co \ l"""- i"-... Standardtyp abweicht, weil nur cxi ....... l1P Strahlen aufnahm , wogegen der .... V elektrische Strom das ganze VoluV men der Flache durchstromt ! I bei des Menschen kompliziertem '2 II ... ~ und physikalischem Befund aber ein wenig gefordert werden konnte. Die Verhaltnisse zwischen :;; VSonnenlicht und Schattenlicht wer~ V I ...

Da del' Wasserdampfgehalt del' Luft 26 Resultate der Sonnenstr{lhlung. mit der Elevation tiber den Meeresspiegel noch schneller abnimmt als die Luftdichte, ist die mittlere Intensitat auf den Bergen wesentlich hoher als in der Ebene, und der Unterschied ist urn so groBer, je niedriger die Sonne steht. Auf Teneriffa wurde durch synchrone Messungen in 2200 bzw. 3600 m Meereshohe bei 10° Sonnenhohe etwa 34 Proz. bzw. 50 Proz. starkere Strahlung gemessen als in 300 m Meereshohe; bei 800 hochstehender Sonne betrug die Zunahme mit der Hohe nur etwa 11 bzw.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 20 votes